Newsfeed2019-02-19T16:37:59+01:00
1410, 2019

Informationsanlass für Interessierte

Von |14.10.2019|

Wie alle Jahre findet auch diesjahr wieder ein Informationsanlass für Interessierte statt. Du möchtest gerne Teil der IFW SenseSüd werden? Komm vorbei, am 06. November 2019 um 20.00 Uhr im Lokal der IFW SenseSüd.

 

710, 2019

Scheunenbrand in Zumholz

Von |07.10.2019|

In der Nacht auf Montag brannte in Zumholz eine Scheune trotz Intervention der IFW SenseSüd und des Stützpunktes Düdingen komplett nieder. Die Brandursache und der Sachschaden können zurzeit noch nicht beziffert werden.

Insgesamt standen 20 AdF der IFW SenseSüd im Einsatz.

Mehr dazu: https://www.fr.ch/de/pol/polizei-und-sicherheit/kriminalitaet-oeffentliche-ordnung-und-verkehr/eine-scheune-brennt-in-zumholz-komplett-nieder

1609, 2019

Tag der offenen Türe

Von |16.09.2019|

Wir bedanken uns herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern an unserem 10 Jahres Jubiläum. Bilder und Berichte folgen demnächst.

3007, 2019

1. Augustfeier

Von |30.07.2019|

Wir bitten die Bevölkerung zum Einhalten des Feuerverbotes, auch am 1.August.

Auszug aus den Freiburger Nachrichten vom 30.07.2019:

Es ist schon wieder ein trockener Sommer, daran hat auch der Regen vom Sonntag nichts geändert. Zum Nationalfeiertag stellt sich damit die Frage: Ist das Abbrennen von Feuerwerk erlaubt – oder zu gefährlich? Der Kanton hat mit einem Jein geantwortet:

Privates Feuerwerk bleibt verboten, Gemeinden können aber Feuerwerk an gesicherten Standorten bewilligen. Die meisten Gemeinden setzen das so um, wie die Übersicht der FN zeigt. Villars-sur-Glâne ist eine der wenigen, die das Risiko nicht eingehen wollen und das Feuerwerk abgesagt haben. Die Stadt Freiburg verbietet Privaten das Böllern ganz, und auch das 1.-August-Feuer brennt nicht. Das offizielle Feuerwerk zündet sie aber.

Das Protokoll zum Entscheid finden Sie hier: https://www.fr.ch/sites/default/files/2019-07/de_ace_verbot_von_feuer_im_freien_und_feuerwerken.pdf

 

2607, 2019

Feuerverbot

Von |26.07.2019|

Der Mangel an Niederschlägen und die hohen Temperaturen der letzten Wochen bringen ein hohes Brandrisiko für Wiesen, Wälder und Gebäude mit sich. Diese Situation und der nahe stehende Nationalfeiertag liegen dem Entscheid des kantonalen Führungsorgans (KFO) zugrunde, mit sofortiger Wirkung das Entfachen von Feuer im Freien und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern auf dem gesamten Kantonsgebiet zu verbieten. Sind von diesem Verbot nicht betroffen, die von den Gemeinden anlässlich des Nationalfeiertages bewilligten Feuer und Feuerwerke an den dafür bestimmten und gesicherten Standorten. Das Verbot gilt nicht für das Grillieren mit Gas- oder Holzkohlengrill oder an den dafür vorgesehenen Feuerstellen im Wald, sofern die Mindestsicherheitsanforderungen beachtet werden.

 

Die wenigen, dieses Wochenende erwarteten Niederschläge, werden die Lagebeurteilung nicht ändern und die Brandgefahr infolge von Abbrennen von privaten Feuerwerken oder der Verbreitung von glimmenden Feuerresten bleibt während der nächsten Woche hoch.

1507, 2019

Brände am Wochenende

Von |15.07.2019|

Gleich zwei Brände beschäftigten die IFW SenseSüd am letzten Wochenende. Am Freitag brannte ein Anhänger welcher mit Stroh beladen war. Der Fahrer hat schnell und geistesgegenwertig reagiert und den Anhänger von der Strasse auf eine Wiese gefahren.

Am Samstag wurde die IFW SenseSüd zu einem Flurbrand gerufen, ausgelöst durch ein nicht korrekt gelöschtes Campingfeuer. Da das Feuer nicht über eine Strasse zugänglich war, mussten die Einsatzkräfte einen 15-minütigen Fussmarsch zum Einsatzort auf sich nehmen. Immerhin gab es als Belohnung eine fantastische Aussicht.

(jr)

Wenn Sie sich an folgende allgemeinen Regeln halten, können Sie mithelfen Waldbrände zu vermeiden:

  • Sich über die aktuelle Waldbrandgefahr informieren.
  • Beim Grillieren festeingerichtete Feuerstellen verwenden.
  • Feuer laufend überwachen.
  • Beim Verlassen des Orts das Feuer vollständig löschen.
  • Bei starken und böigen Winden auf Feuer im Freien verzichten.
  • Zigaretten und Zündhölzer nie ins Freie wegwerfen.