Feuerverbot

Feuerverbot

Der Mangel an Niederschlägen und die hohen Temperaturen der letzten Wochen bringen ein hohes Brandrisiko für Wiesen, Wälder und Gebäude mit sich. Diese Situation und der nahe stehende Nationalfeiertag liegen dem Entscheid des kantonalen Führungsorgans (KFO) zugrunde, mit sofortiger Wirkung das Entfachen von Feuer im Freien und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern auf dem gesamten Kantonsgebiet zu verbieten. Sind von diesem Verbot nicht betroffen, die von den Gemeinden anlässlich des Nationalfeiertages bewilligten Feuer und Feuerwerke an den dafür bestimmten und gesicherten Standorten. Das Verbot gilt nicht für das Grillieren mit Gas- oder Holzkohlengrill oder an den dafür vorgesehenen Feuerstellen im Wald, sofern die Mindestsicherheitsanforderungen beachtet werden.

 

Die wenigen, dieses Wochenende erwarteten Niederschläge, werden die Lagebeurteilung nicht ändern und die Brandgefahr infolge von Abbrennen von privaten Feuerwerken oder der Verbreitung von glimmenden Feuerresten bleibt während der nächsten Woche hoch.

Von |2019-07-26T17:23:02+01:0026.07.2019|